Homöopathie: Pulsatilla für Frauen

Pulsatilla ist ein homöopathisches Konstitutionsmittel, welches sehr häufig bei typischen Frauenbeschwerden angewendet wird. 

Wenn du dich bei typischen Frauenbeschwerden für eine natürliche und sanfte Behandlung interessierst, könnte das homöopathische Mittel Pulsatilla eine gute Option für dich sein. 

Was ist Pulsatilla?

Das homöopathische Pulsatilla wird aus der Wiesen-Küchenschelle (Pulsatilla pratensis) hergestellt. Dabei handelt es sich  um eine Pflanze aus der Familie der Ranunkelgewächse, welche in Nordamerika und Europa heimisch ist. Die Pflanze blüht im Frühjahr und ist leicht an ihren purpurfarbenen Blüten zu erkennen. Die Wiesen-Küchenschelle ist eine sehr zarte Pflanze, die sich leicht im Wind wiegt. 

Pulsatilla Psyche

Das homöopathische Pulsatilla passt gut zu Frauen, die sanft und sensibel sind. Sie brechen leicht in Tränen aus und haben ein großes Bedürfnis nach Zuneigung. Sie genießen es, getröstet zu werden. 

Pulsatilla-Frauen leiden unter Heimweh und bei Trennungen. So fällt es Ihnen sehr schwer, wenn das Kind sie verlässt, um in die Kita zu gehen oder wenn erwachsene Kinder ausziehen. Pulsatilla ist ein wichtiges Mittel zur Behandlung des empty-nest-syndrom.

Typisch für Pulsatilla sind heftige Stimmungswechsel. Wenn du im einen Moment niedergeschlagen bist und Zuwendung brauchst und dann ohne Grund im nächsten Moment mürrisch und gereizt reagierst, kann Pulsatilla das passende Mittel für dich sein. 

Pulsatilla ist nicht nur was die Stimmung angeht, ein sehr wechselhaftes Mittel, sondern auch körperliche Beschwerden sind sehr veränderlich

Pulsatilla-Frauen frieren ständig, ertragen es jedoch nicht, in einem warmen Zimmer zu sein. Sie haben ein großes Verlangen nach frischer Luft und dann geht es ihnen auch schnell besser. 

Leitsymptome Symptome, bei denen Pulsatilla hilfreich ist

  • Schnelle Stimmungswechsel
  • Wechselhafte körperliche Beschwerden, die ständig den Ort und die Art der Empfindung ändern
  • Krampfadern mit Schwellung und Schweregefühl, besser durch Kälte
  • Nach emotionalen Ereignissen oder nach Absetzen der Pille bleibt die Menstruation aus. 
  • Menstruation: unregelmäßiger Zyklus, wechselnd schwach oder stark, leicht unterdrückbar, schmerzhaft
  • Migräneartige Kopfschmerzen zum Ende der Menstruation
  • Prämenstruelles Syndrom (PMS): Depressive Verstimmung und Schmerzen in den Brüsten vor Einsetzen der Menstruation
  • Wechseljahresbeschwerden mit Stimmungsschwankungen und Hitzewallungen
  • Unreine Haut und Akne in Zusammenhang mit der Pubertät, der Menstruation oder den Wechseljahren
  • Trockener Mund, aber kein Durstgefühl
  • Verschlimmerung der Beschwerden: durch Wärme und warme Anwendungen, abends, vor und während der Menstruation, nach dem Verzehr von fettem Essen
  • Besserung der Beschwerden: Trost, frische Luft

Anwendungsgebiete bei Frauen

  • Stimmungsschwankungen
  • Depressive Verstimmungen
  • Krampfadern
  • Menstruationsbeschwerden, Prämenstruelles Syndrom (PMS)
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Schwangerschaftsübelkeit
  • Akne

Wenn du mehr über die Anwendung von homöopathischen Mitteln erfahren möchtest, dann besuch doch meine Selbstlernkurse