Rauhnächte Wünsche formulieren

Rauhnächte Wünsche formulieren

Ein besonders schöner Brauch während der Rauhnächte ist das Wünsche-Ritual. Vor Beginn der Rauhnächte werden Wünsche für das kommende Jahr formuliert. Die Wünsche werden während der Rauhnächte verbrannt und sollen dann im kommenden Jahr in Erfüllung gehen. 

Damit die Wünsche im nächsten Jahr in Erfüllung gehen, ist es wichtig, die Wünsche richtig zu formulieren. Was es bei der Formulierung und beim Verbrennen zu beachten gibt, erfährst du in diesem Artikel. 

Was soll ich mir wünschen?

Zunächst einmal solltest du dir klar darüber werden, was für Wünsche du überhaupt hast. Dabei können dir diese Fragen helfen:

  • Was macht dich glücklich?
  • Was ist dir in Beziehungen, im Beruf oder in der Familie wichtig?
  • Was liegt dir wirklich am Herzen?
  • Was bringt dich zum Lächeln?
  • Was würde dein Leben im kommenden Jahr vollkommen machen?

Wünsche für die Rauhnächte formulieren

Damit Wünsche wirklich in Erfüllung gehen können, musst du sie klar und unmissverständlich formulieren. 

Beachte dabei die folgenden Regeln:

Formuliere deinen Wunsch positiv

z.B. Ich bin gesund. 

Nicht: Ich möchte nicht mehr krank sein. 

Vermeide:

  • „nicht“
  • „aber“
  • „nie“

Formuliere deinen Wunsch in der Gegenwart

z.B. Ich bin beruflich erfolgreich

Nicht: Ich möchte Karriere machen. 

Vermeide:

  • „ich wünsche“
  • „ich möchte“
  • „ich werde“

Wünsche nicht für Andere

Es ist zwar ein herzensguter und liebevoller Wunsch zum Beispiel der Mutter Erfolg zu wünschen, aber es ist trotzdem eine Einmischung in das Leben anderer. Das ist nicht richtig. Du kannst deinen Liebsten auf anderen Wegen helfen, ohne dich einzumischen. 

Sei klar bei der Formulierung deiner Wünsche

Beispiel: Ich bin total gestresst und brauche dringend Urlaub und dazu möchte im nächsten Jahr einen wunderschönen Urlaub in der Karibik machen oder aber Thailand wäre auch okay und ich möchte ans Meer aber der Regenwald wäre zur Not auch okay. 

Formuliere deinen Wunsch klar und deutlich:

Ich werde mich in einem Urlaub entspannen.

Vermeide:

  • Unklare Worte
  • Lange und verschachtelte Sätze
  • Unverständliche Sätze

Verstärke deine Wünsche

Während der Rauhnächte sollen Wünsche in Erfüllung gehen, aber du kannst auch selbst etwas dafür tun, dass deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Tu so, als hättest du schon das, was du dir gewünscht hast. 

Wenn du dir zum Beispiel wünscht, gesund zu sein. Dann beginne schon heute damit, dich gesund zu fühlen. Verhalte dich so, als wärest du gesund. Höre auf damit, ständig über deine Krankheit nachzudenken. 

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung zum Raubnächte-Newsletter war erfolgreich. Ich freue mich darauf, dich während der Rauhnächte per Mail mit Hintergrundinformationen und Inspirationen zu Ritualen und Räuchernden zu begleiten.

Räuchern und Rituale während  der Rauhnächte

Ich möchte dich einladen, die Rauhnächte in diesem Jahr bewusst zu erleben. Dazu bekommst du vom 24. Dezember bis zum 6. Januar E-Mails von mir mit Hintergrundinformationen und Inspirationen für Rituale und Räucherungen, die du während der Rauhnächte durchführen kannst. Natürlich ist der Rauhnächte-Newsletter kostenlos. 

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Wünsche aufschreiben

Formuliere für jede der Rauhnächte einen Wunsch und schreibe jeweils einen Wunsch auf einen Zettel. Diesen faltest du zusammen und gibst ihn in ein schönes Gefäß zur Aufbewahrung. Wenn du möchtest, kannst du dich auch auf die Rauhnächte einstimmen, indem du das Gefäß schön dekorierst.

Wünsche verbrennen

Während der Rauhnächte ziehst du jeden Tag einen Zettel. 

Setze dich in Ruhe hin. Vielleicht hast du einen Kraftort oder eine Entspannungsecke in deiner Wohnung, dann setzt dich dorthin, zünde eine Kerze an oder räuchere ein paar Räucherkräuter. 

Mehr über das Räuchern während der Rauhnächte erfahren.

Zieh einen Wunsch und verbrenne ihn, ohne den Wunsch zu lesen. Achte darauf, den Zettel in einem feuerfesten Gefäß oder an einer geschützten Stelle draußen zu verbrennen. 

Durch das Verbrennen der Wünsche übergibst du sie dem Universum. Die Wünsche sollen sich im kommenden Jahr erfüllen. 

Wünsche richtig formulieren Beispiele

Wünschen ist gar nicht so einfach. Daher habe ich dir hier ein paar Ideen als Beispiel für mögliche Rauhnächte Wünsche zusammengetragen:

  • Ich begegne den täglichen Herausforderungen mit innerer Gelassenheit. 
  • Ich habe Vertrauen in mich und in meine Fähigkeiten.
  • Ich bin ausgeglichen und ruhe in mir. 
  • Ich schlafe ruhig und tief. 
  • Ich bin zufrieden mit meinem Leben. 
  • Ich bin gesundheitlich stabil. 
  • Ich öffne mich für körperliche und mentale Heilung und vertraue mich an. 
  • Ich höre auf meine innere Stimme und finde meinen Weg.
  • Ich lasse mich auf neue Kontakte mit Leichtigkeit ein. 
  • Ich liebe mein Leben und genieße es jeden Tag. 
  • Ich akzeptiere mich mit all meinen Fehlern und Schwächen. 
  • Ich nehme Glück und Freude dankbar an. 

Wünsche-Regeln für die Rauhnächte

  1. Formuliere positiv
  2. Formuliere in der Gegenwart
  3. Wünsche nicht für Dritte
  4. Formuliere klar und deutlich
  5. Verstärke deine Wünsche

Natürlich-einfach – das Portal für Gesundheit und Ernährung ist Partner von buch7, dem sozialen Buchhandel.

Mehr über das Partnerprogramm mit buch7 erfahren

Einige Links im Blogartikel sind Affiliate-Links. Kaufst du ein Produkt über diesen Link, bekommt natuerlich-einfach.de eine kleine Provision dafür. Das Produkt wird für dich dadurch nicht teurer. Die Provisionen tragen dazu bei, dass natuerlich-einfach.de weiterhin Gesundheitsinformationen kostenlos und unabhängig zur Verfügung stellen kann.

Rauhnächte mit Kindern

Erlebe die Magie der Rauhnächte mit deinen Kindern

Viele Menschen nutzen die Rauhnächte für Stille und innere Einkehr. Wenn auch du die Rauhnächte für dich begehst und dich ...
Rauhnächte Themen

Themen der Rauhnächte 

Jede der 12 Rauhnächte hat ein eigenes Thema, das an diesem Tag und in dieser Nacht im Fokus steht. Du ...
Vorbereitung Rauhnächte

Rauhnächte Vorbereitung

Die Rauhnächte sind eine ganz besondere Zeit der inneren Einkehr und der Stille. Du kannst dich schon einige Zeit davor ...
Verbote Rauhnächte

Diese 3 Fehler solltest du während der Rauhnächte vermeiden

Viele der Verbote während der Rauhnächte stammen aus dem Mittelalter und sind von der Angst vor Hexen und bösen Geistern ...
Wann sind die Rauhnächte

Wann sind die Rauhnächte?

Du interessierst dich für die Rauhnächte und möchtest die 12 Nächte für dich nutzen? Dann geht es dir vielleicht wie ...
Was sind die Rauhnächte

Was sind die Rauhnächte?

Die Rauhnächte sind zwischen dem heiligen Abend und dem 6. Januar. Es handelt sich um 12 mystische Nächte mit alten ...
Rauhnächte Wünsche formulieren

Rauhnächte Wünsche formulieren

Ein besonders schöner Brauch während der Rauhnächte ist das Wünsche-Ritual. Vor Beginn der Rauhnächte werden Wünsche für das kommende Jahr ...
Rauhnächte Rituale

Rauhnächte: Die wirkungsvollsten Rituale (mit Anleitung)

Die Rauhnächte sind eine Zeit des Innehaltens und der Stille. Rituale unterstützen dich dabei, mehr innere Klarheit und Ruhe zu ...
Rauhnächte räuchern

Anleitung zum Räuchern in den Rauhnächten

Das Ritual des Räucherns in den Rauhnächten macht die Zeit zwischen den Jahren zu einer ganz besonderen Zeit der Stille ...
Rauhnächte Träume

Rauhnächte Träume aufschreiben und deuten

Die Rauhnächte Träume sollen voraussagen, was dich im kommenden Jahr erwartet. Du solltest deine Rauhnächte Träume aufschreiben und deuten. Eine ...

4 Kommentare zu „Rauhnächte Wünsche formulieren“

  1. Hallo 🖐🏻
    folgende Frage konnte ich nicht Nachlesen..
    sind Wünsche und loslassen erlaubt, also jeweils 13 Wünsche und 13 Varianten was loszulassen notieren und 1 pro Tag verbrennen? beste Grüße 🌷

    1. Hallo,

      du kannst Wünsche oder Dinge, die du loslassen möchtest notieren oder auch beides. Jede Rauhnacht verbrennst du einen Zettel. Du musst übrigens nicht zwingend 13 Dinge notieren. Es können auch weniger sein – eben das, was dir wirklich wichtig ist.

      Ich wünsche Dir eine magische Zeit mit den Rauhnächten und freue mich auch über deine Erfahrungen mit dem Wünsche-Ritual.

      Liebe Grüße
      Ulrike

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert