Diese 3 Fehler solltest du während der Rauhnächte vermeiden

Viele der Verbote während der Rauhnächte stammen aus dem Mittelalter und sind von der Angst vor Hexen und bösen Geistern geprägt. 

Was du nicht tun solltest, um während der Rauhnächte kein Unglück heraufzubeschwören, habe ich dir in diesem Blogartikel aufgelistet.

1. Wäsche waschen und aufhängen

Während der Rauhnächte sollen die wilde Jagd und andere böse Geister unterwegs sein. Wenn du Wäsche zum Trocknen aufhängst, könnten sich diese in den Wäscheleinen verfangen und so bei dir bleiben. 

Ein anderer Volksglaube besagt, dass du keine Bettwäsche waschen und aufhängen sollst. Die Geister und Dämonen könnten die Laken stehlen und dann als Leichentuch für den Besitzer oder ein Familienmitglied verwenden. 

2. Aufräumen und entrümpeln

Um dich auf die Rauhnächte vorzubereiten, kannst du deine Wohnung oder dein Haus aufräumen oder entrümpeln. Denn Frau Holle mag weder Unordnung noch Chaos und das wiederum zieht Böses an. Wenn du es vor den Rauhnächten nicht schaffst, für Ordnung zu sorgen, dann lass es während der Raunächte sein und verschiebe es auf die Zeit nach den 12 heiligen Nächten. 

3. Alles unterlassen, bei dem sich etwas dreht

Waschmaschine, Kaffeemühle, Kornmühle oder Spinnrad haben etwas mit drehen zu tun. Es gibt verschiedene Erklärungen für diesen Volksglauben. 

Ein Glaube besagt, dass sich böse Geister in Rädern oder in Dingen, die sich drehen, verfangen könnten. 

Ein anderer Volksglaube besagt, dass sich während der Rauhnächte das Schicksalsrad dreht und das soll in dieser besonderen Zeit Vorrang vor anderen Dingen haben, die sich drehen. 

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung zum Raubnächte-Newsletter war erfolgreich. Ich freue mich darauf, dich während der Rauhnächte per Mail mit Hintergrundinformationen und Inspirationen zu Ritualen und Räuchernden zu begleiten.

Räuchern und Rituale während  der Rauhnächte

Ich möchte dich einladen, die Rauhnächte in diesem Jahr bewusst zu erleben. Dazu bekommst du vom 24. Dezember bis zum 6. Januar E-Mails von mir mit Hintergrundinformationen und Inspirationen für Rituale und Räucherungen, die du während der Rauhnächte durchführen kannst. Natürlich ist der Rauhnächte-Newsletter kostenlos. 

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Weitere Dinge, die du während der Rauhnächte vermeiden solltest

  • Pass auf, dass dir nichts herunterfällt. Denn das bedeutet einen Verlust im nächsten Jahr. 
  • Während der Rauhnächte solltest du nicht fegen oder putzen, das soll Ungeziefer oder Krankheiten anlocken.
  • Schneide weder die Nägel noch die Haare, das soll im nächsten Jahr Kopfschmerzen, Nagelbettentzündungen oder Gicht hervorrufen. 
  • Achte auf Ruhe im Haushalt, vermeide das Knallen von Türen usw. und verrücke keine Möbel. 
  • Achte darauf, dass du Geliehenes vor Beginn der Rauhnächte an die Besitzer zurück gibst. 
  • In manchen Gegenden war es während der Rauhnächte verboten, Karten zu spielen oder um Geld zu spielen. Dieses Verbot gilt nicht für Orakelkarten. 
  • Während der Rauhnächte soll nicht gearbeitet werden, da das Unglück bringt.

Natürlich-einfach – das Portal für Gesundheit und Ernährung ist Partner von buch7, dem sozialen Buchhandel.

Mehr über das Partnerprogramm mit buch7 erfahren

Themen der Rauhnächte 

Jede der 12 Rauhnächte hat ein eigenes Thema, das an diesem Tag und in dieser Nacht im Fokus steht. Du ...
Weiterlesen …

Rauhnächte Vorbereitung

Die Rauhnächte sind eine ganz besondere Zeit der inneren Einkehr und der Stille. Du kannst dich schon einige Zeit davor ...
Weiterlesen …

Diese 3 Fehler solltest du während der Rauhnächte vermeiden

Viele der Verbote während der Rauhnächte stammen aus dem Mittelalter und sind von der Angst vor Hexen und bösen Geistern ...
Weiterlesen …

Wann sind die Rauhnächte?

Du interessierst dich für die Rauhnächte und möchtest die 12 Nächte für dich nutzen? Dann geht es dir vielleicht wie ...
Weiterlesen …

Was sind die Rauhnächte?

Die Rauhnächte sind zwischen dem heiligen Abend und dem 6. Januar. Es handelt sich um 12 mystische Nächte mit alten ...
Weiterlesen …

Rauhnächte Wünsche formulieren

Ein besonders schöner Brauch während der Rauhnächte ist das Wünsche-Ritual. Vor Beginn der Rauhnächte werden Wünsche für das kommende Jahr ...
Weiterlesen …

Rauhnächte: Die wirkungsvollsten Rituale (mit Anleitung)

Die Rauhnächte sind eine Zeit des Innehaltens und der Stille. Rituale unterstützen dich dabei, mehr innere Klarheit und Ruhe zu ...
Weiterlesen …

Anleitung zum Räuchern in den Rauhnächte

Das Ritual des Räucherns in den Rauhnächten macht die Zeit zwischen den Jahren zu einer ganz besonderen Zeit der Stille ...
Weiterlesen …

Rauhnächte Träume aufschreiben und deuten

Die Rauhnächte Träume sollen voraussagen, was dich im kommenden Jahr erwartet. Du solltest deine Rauhnächte Träume aufschreiben und deuten. Eine ...
Weiterlesen …

Rauhnächte Anleitung für die 12 heiligen Nächte

Die Rauhnächte sind die Tage zwischen den Jahren. Es sind ganz besondere Tage. Am 21. Dezember ist die längste Nacht ...
Weiterlesen …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.